Hand in Hand für AIDS-Waisenkinder in Afrika

Im Jahr 2004 kam das Team von „Hand in Hand“ das erste Mal nach Swasiland. Damals stand das Land vor einer humanitären Katastrophe, die es so noch nie gegeben hatte.

Fast 40% der erstschwangeren Frauen waren damals mit dem tödlichen HI-Virus infiziert und über 150.000 Menschen akut an AIDS erkrankt. Über 100.000 Kinder waren bereits AIDS-Waisen und die Nation am verhungern. Mit dem Projekt „Hand in Hand für Aids-Waisenkinder in Swasiland/Afrika“ gelang es dem Hand in Hand e.V. Wiesbaden seither über 300 Hilfsprojekte in Swasiland umzusetzen.

Mit über 100 Hand in Hand – Dorfzenten (engl. Neighborhood Care Points – kurz NCP) erhielten zehntausende Kinder seither Zugang zu Nahrung, medizinischer Versorgung und Bildung. Dutzende Familien bekamen ein neues Dach über dem Kopf und hunderte Frauen eine neue Existenz.

Doch auch noch nach über 15 Jahren Arbeit in Swasiland ist die Not vieler Menschen immer noch groß und die Hilfe von Hand in Hand dringend notwendig.

Mehr zu unseren Projekten

Was wir bisher geschafft haben

103

Gebaute Dorfzentren

86

Gebaute Häuser für Familien

100

Einkommensschaffende Projekte

20

Gegründete Spargemeinschaften

Unsere Projekte in Swaziland

Bau von NCP

Bau von multifunktionale Dorfzentren zur Versorgung aller notleidenden Kinder einer Dorfgemeinschaft.Mehr erfahren »

Bau von Häusern

Ein neues Zuhause für besonders bedürftige Kinder- und Waisenfamilien in SwasilandMehr erfahren »

Spielend Lernen

Schaffung von Infrastruktur zur einwandfreien motorischen und sensorischen Entwicklung für KinderMehr erfahren »

Projekte für Frauen

Projekte zur Schaffung von Einkommen und Arbeitsplätzen zur Existenzsicherung für FrauenMehr erfahren »

MobiDiK - Mobiler Gesundheitsdienst

Medizinische Versorgung für Hand in Hand NCP in SwazilandMehr erfahren »

Nothilfe

Schnelle und unbürokratische Hilfe für Familien, die dringend Hilfe brauchenMehr erfahren »

Swasiland (Eswatini) in Zahlen

  • Einwohnerzahl: 1,2 Millionen
  • Erwachsene und Kinder leben mit HIV: 210.000
  • HIV-Prävalenz schwangeren Frauen (15-49): 38,0%
  • Aids-Waisenkinder (0-17Jahre): 44.000
  • Menschen die eine Antiretrovirale Therapie erhalten: 174.000
  • Chronisch unterernährte Kinder: 26%
  • Menschen leben unterhalb der Armutsgrenze: 63%

    (Quellen UNAIDS 2017, World Food Program 2018)

Warum sollte man Hand in Hand helfen?

Warum sollte man den Hand in Hand e.V. Wiesbaden unterstützen?
Was bringt die Hilfe?
Was passiert, wenn den Waisenkindern nicht geholfen wird?
EnglishFrenchGermanSpanish